OE5XGL,
145,750 MHz und 438,800 MHz

Home

Was ist ein Funkamateur?

Als Funkamateur bezeichnet man eine Person, die sich mit dem Gebiet des Amateurfunks befasst. Aus persönlichem Interesse an der Funktechnik, aus Interesse an Experimenten und aus Freude an der Möglichkeit weltweiter Kommunikation mit Gleichgesinnten. Das Hobby eines Funkamateurs ist es, eine Amateurfunkstation zu errichten und zu betreiben. Mit ihrer Funkstation pflegen Funkamateure Kontakte zu anderen Funkamateuren in der ganzen Welt. Funkamateure sind bei ausgefallenen Kommunikationsnetzen oft die einzige Verbindung zur Außenwelt, da sie auch mit einfachsten Mitteln interkontinentale Funkverbindungen aufbauen können. Diesen Funkverkehr nennt man Notfunk.

Was bietet der Amateurfunk?

Es kommen traditionelle Betriebsarten wie Telegrafie und Telefonie zum Einsatz. Sehr beliebt ist auch das Funkfernschreiben und moderne digitale Übertragungsarten z.B Packet Radio, Pactor, oder PSK31, Hell hauptsächlich werden diese Betriebsarten für die Textübertragung verwendet. Einige Funkamateure betreiben Slow Scan Television (SSTV) das ist eine analoge Betriebsart im und dient der Übertragung von Standbildern. ATV ist endlich wie SSTV nur werden hier wie beim kommerziellen Fernsehen (z.B ORF) bewegte Bilder und ein Ton übertragen. Viele Funkamateure nehmen an Wettbewerben teil, z.B.Contest oder Peilwettbewerben (Fuchsjagt). Neben direkten Verbindungen sind auch QSO über Relais, Echolink, Amateurfunksatelliten, Erde- Mond-Erde oder auch Meteorscatter möglich. Technikinteressierte bauen kleinere oder größere Teile ihrer Funkanlage selbst.

Wann sind wir QRV

  • Hausfrequenz 145,525MHz
  • Jeden Dienstag ab 19 Uhr auf 144,330Mhz in USB
  • Jeden Tag ab 17 Uhr auf 50.500Mhz in FM
  • Jeden Sonntag ab 10 Uhr auf 28,666Mhz in USB
  • OE5XGL 145,750MHz oder 438,800MHz